de-CHfr-FRit-IT
de-CHfr-FRit-IT

SWISSMECHANIC IST DER FÜHRENDE ARBEITGEBERVERBAND DER KMU IN DER MEM-BRANCHE.

Swissmechanic ist ein Arbeitgeber-, Fach- und Berufsverband der mittelständischen Unternehmer in der Maschinen-, Elektro- und Metallbranche mit Sitz in Weinfelden TG. Angeschlossen sind die mechanisch-technischen und elektrotechnischen-elektronischen Berufsgruppen sowie Branchen- und Fachorganisationen der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein (wie zum Beispiel das Forum Blech).
Schwerpunktmässig richtet sich die Verbandspolitik nach den Bedürfnissen der Klein- und Mittelbetriebe (KMU-Betriebe), seien dies Zulieferer, Hersteller eigener Produkte oder Dienstleister. Auch beim Verband als Mitglied organisiert ist das Forum Blech. Der Verband wurde am 17. Juni 1939 auf dem Gelände der Landesausstellung in Zürich gegründet.

Bild Home

News

zurück

Lohnempfehlung 2020

Für Swissmechanic KMU

Bei Lohnverhandlungen ist die Produktivität ein zentraler Massstab. Für 2020 rechnet BAK für die MEM-Branche mit einem Anstieg der nominalen Produktivität um 1.1%. Die wirtschaftliche Entwicklung ist jedoch gegenwärtig von Unsicherheit geprägt, welche die Investitionstätigkeit hemmen und zu einem Aufwertungsdruck des Frankens führen. Die erwartete Ertragsentwicklung der MEM-Unternehmen ist deshalb mit einem negativen Risiko behaftet. Je nachdem wie stark man dieses Risiko gewichtet, wird man als Arbeitgeber einen Abschlag auf die erwartete Produktivitätssteigerung bei den Lohnverhandlungen mitberücksichtigen.

Swissmechanic erwartet für das Jahr 2020 einen kleineren Anstieg der Konsumentenpreise als im Vorjahr (2020: +0.4%). Da der nicht in den Konsumentenpreisen abgebildete Prämienanstieg der Krankenkassen 2020 nur gering ausfällt, ist die Inflationsprognose ein guter Indikator für die erwartete Entwicklung der Lebenshaltungskosten.

Viele Swissmechanic Mitgliedsunternehmen leiden immer noch unter einem Mangel an Fachkräften, ohne welche künftige Innovationen nicht gestemmt werden können. Dieser Faktor wirkt sich tendenziell auf eine nachhaltige Lohngestaltung aus. Eine Senkung der Löhne dürfte jedenfalls vor diesem Hintergrund (ausgenommen von Einzelfällen) kaum eine sinnvolle Lohnpolitik darstellen.

Unter Berücksichtigung dieser ökonomischen Faktoren erachtet Swissmechanic eine Lohnentwicklung zwischen 0.0% und 0.5% als ausgewogen und gerechtfertigt. Dabei handelt es sich um eine «Durchschnittsbetrachtung» für die ganze Branche. Je nach Region und Unternehmenssituation können diese Richtwerte leicht variieren. 

 

Für Fragen: wirtschaft@swissmechanic.ch

November 2019: Swissmechanic, Felsenstrasse 6, 8570 Weinfelden, Tel. 071 626 28 00

Lohnempfehlung 2020